Die Kunstausstellung  BARRIEREFREIHEIT IM KOPF findet vom 5. bis 12. Mai 2015, anlässlich des "Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung" (5. Mai) erstmals in Österreich statt.

 

Initiator und Kurator ist der Wiener Künstler Karim El Seroui. Das Projekt wird vom gemeinnützigen Kunst- u. Kulturverein LIFESPAN in Kooperation mit der Lebenshilfe Österreich organisiert, sowie von den Österreichischen Lotterien und über 50 Kooperationspartnern unterstützt.  

 

Am 30. März 2007 hat Österreich die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen als eines der ersten Länder unterzeichnet. LIFESPAN hat es sich zum Ziel gemacht die UN-Konvention und das Thema der Inklusion in der österreichischen Gesellschaft sichtbar zu machen.

 

Durch das Medium der Kunst soll die Bevölkerung für die Rechte von Menschen mit Behinderungen sensibilisiert werden. Das Ausstellungsprojekt sieht sich als Appell an Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um eine verbesserte Wahrnehmung von Inklusionsagenden in Österreich zu bewirken. Gegenstand der sozialpolitischen Auseinandersetzung sind die Themen Gleichstellung, Inklusion und Barrierefreiheit im öffentlichen Leben, die von bildenden und darstellenden KünstlerInnen interpretiert werden. 

 

Die Kunstausstellung, die begleitenden Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträge tragen zur Bewusstseinsbildung für ein soziales Miteinander und für eine offene und barrierefreie Gesellschaft bei.

 

An der Gruppenausstellung nehmen sowohl etablierte als auch junge KünstlerInnen sowie KünstlerInnen mit Beeinträchtigung teil. Der Verkaufserlös der Kunstausstellung geht zu 50% an ein Selbstvertretungsprojekt für Menschen mit Behinderungen in Österreich. In Österreich leben rund 1,7 Millionen Menschen mit Beeinträchtigung. Eine offene Gesellschaft mit gegenseitigem Respekt und gelebter Toleranz ist für ein soziales Miteinander unabdingbar. 

 

INKLUSION BETRIFFT UNS ALLE!

 

 

 

 

BARRIEREFREIHEIT IM KOPF

Projektbeschreibung

 

Barrierefreie Projekt-beschreibung von ÖGS.

Freier Eintritt zur Ausstellung, allen Veranstaltungen von LIFESPAN und den barrierefreien Führungen ausgewählter Wiener Museen!

Das gesamte Rahmenprogramm 

wird in Gebärdensprache (ÖGS) gedolmetscht. 

HIER gehts zum Video!

 

 

 

 

 

 

Während der

Ausstellungsdauer sind Kommunikations-

assistentInnen vor Ort. 

 

Der Verkaufserlös der Kunstwerke aus der Ausstellung BARRIEREFREIHEIT IM KOPF

geht zu 50 % an das "Forum Selbstvertretung".

 

 

 

 

 

 

"Forum Selbstvertretung" ist eine ExpertInnengruppe von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Behinderungen für die ÖAR (Dachorganisation

der Behindertenverbände Österreichs).

 

In diesem Forum erhalten Menschen mit Lernschwierigkeiten Wissen um ihre Rechte und gemeinsam erarbeiten sie mit UnterstützerInnen Forderungen, damit Menschen mit Lernschwierigkeiten das Recht auf Selbstvertretung, Inklusion und umfassende Teilhabe in der Gesellschaft selbst vertreten und durchsetzen können.

 

Dadurch, dass ein Vertreter des Forums Mitglied im Bundes-Behinder-

tenbeirat ist, erlangen diese Arbeiten auch ein besonderes Gewicht.

 

Das Forum Selbstvertretung beschäftigt sich vorwiegend mit bundesrechtlichen Themen und aus diesem Grund ist es wesentlich, dass Vertreterinnen und Vertreter aus dem gesamten Bundesgebiet in die Arbeit einbezogen werden können.

 

Ein wichtiges Ziel sind die Vernetzung und gemeinsame Aktivitäten mit anderen SelbstvertreterInnengruppen wie beispielsweise mit Wibs, mit Peerberatungen oder mit dem „Netzwerk Selbstvertretung Österreich“.

 

Leider scheitert jedoch für viele interessierte SelbstvertreterInnen aus anderen Bundesländern eine Teilnahme aus finanziellen Gründen.

Eine Unterstützung für eine fachkundige Assistenz sowie die Abdeckung des Reiseaufwandes für diese Personen, bedeutet für die Arbeit des Forums einen großen Schritt in Richtung einer verbesserten Partizipation.

 

Die Lebenshilfe Österreich zum Projekt

BARRIEREFREIHEIT IM KOPF:

Mag. Albert Brandstätter, Generalsekretär Lebenshilfe Österreich