KLAVIER-KLANG

WORKSHOP

Do 07.05.2015 

11:00 - 15:00 Uhr

Beeinträchtigung ist kein Hindernis 

um Kunst wahrzunehmen!

 

Große Künstler wie Johann Sebastian Bach oder Ludwig van Beethoven sind im Laufe ihres Lebens selbst mit Körperbeeinträchtigung konfrontiert worden: Augenkrankheit bis zur Erblindung, motorische Störungen (Bach), Otosklerose, Tinnitus, Gehörverlust (Beethoven). 

 

Nichtsdestoweniger haben diese Künstler weiter für ihre Kunst gelebt, bis zum Schluss. Die Musik hat jedoch nicht aufgehört, in ihrem Geist und in ihrem Herzen zu sein. 

 

In unseren Workshops „Klavier-Klang“ und „Poly-Phon“ im Rahmen der Kunstausstellung BARRIEREFREIHEIT IM KOPF 2015 freuen wir uns, einen Beitrag zum Thema Kunst mit Beeinträchtigung leisten zu dürfen. Eine besondere Herausforderung für uns ist, den Klang in seiner akustischen Perspektive und Ästhetik wahrzunehmen, trotz einer Beeinträchtigung wie zum Beispiel einer Sehbehinderung. 

 

Wir freuen uns sehr, dabei sein zu dürfen! 

 

Mag. art. Roberta Pili 

Pianistin, Autorin, Mentorin für polyphones Klavierspiel 

Gründerin und Präsidentin The Charles-Valentin Alkan Society of Vienna 

Institut für polyphones Klavierspiel und Klangästhetik 

 

WORKSHOP-DAUER: 50 min. / max. 4 Teilnehmer je Block

 

BLOCKZEITEN:

11:00 Uhr

12:00 Uhr

13:00 Uhr

14:00 Uhr

 

IHR ANSPRECHPARTNER von 10:00 - 17:00 Uhr:

 

Mag. art. Roberta Pili

Projektleitung

0664/73575108

office@alkansocietyvienna.org

www.alkansocietyvienna.org

© 2018 LIFESPAN  /   contact: office@lifespan.at  /  Impressum  /  Statuten  /  Website by Klaus Vyskocil